Dach

 Geneigte D. sind weniger bauschadensanfällig und sollten Flachdächer vorgezogen werden.Natürliche Artikel lesen

Dammarharz

  Harz verschiedener Bäume der Gattung der Flügelfruchtgewächse aus dem tropischen Asien und Artikel lesen

Dämmung

 Unter Dämmung kann Wärmedämmung sowie Schalldämmung verstanden werden.Wärmedämmung verrringert Artikel lesen

DDD

 Abk. für Dichlordiphenyldichlorethan.DDD fällt bei der Produktion von DDT als Beiprodukt an (ca. Artikel lesen

DDE

 Abk. für Dichlordiphenyldichlorethylen. Entsteht zum einen als Beiprodukt bei der Herstellung Artikel lesen

DDT

 Abk. für Dichlordiphenyltrichlorethan, das wohl bekannteste Insektizid (Pflanzenschutzmittel).DDT Artikel lesen

Deichbau

 D. werden in Europa seit ungefähr 100 n. Chr. gebaut. Sie dienten ursprünglich vor allem dem Artikel lesen

Demeter

  Demeter ist das Markenzeichen für Produkte aus biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise. Angeregt Artikel lesen

Denaturierung

  1) Vergällung, ungenießbar machen; D.-Mittel: Vergällungsmittel (z.B. Ethanol); 2) Eiweißstoffe Artikel lesen

Denkmalschutz

 D. bezieht sich sowohl auf den Schutz historischer Bau- und Kulturdenkmäler als auch von Kulturlandschaften Artikel lesen

Deponie

Eine Deponie ist ein lokal begrenzter, langfristig angelegter Ablagerungsort von Abfällen. Eine Artikel lesen

Deponiegas

 Durch mikrobiellen Abbau von organischen Abfällen in Deponien entsteht D.Pro t Hausmüll entstehen Artikel lesen

Deposition

  Die D. ist die Ablagerung von Schadstoffen am Boden, an Pflanzen sowie an Gebäuden. Sie kann Artikel lesen

Derivat

  Ein D. ist der Abkömmling einer chemischen Verbindung, der durch verschiedene Verfahren hergestellt Artikel lesen