Kraftstoff

Als K. für Verbrennungsmotoren kommen feste, flüssige und gasförmige Stoffe, bestehend aus Kohlenstoff, Kohlenwasserstoffen oder Wasserstoff in Frage, die bei Verbrennung mit Luft Wärme freisetzen.

Historisch war Kohle der erste K. für den Antrieb von Dampfmaschinen. Staubförmig eignet sich Kohle sogar als K. für Schiffsdieselmotoren. Heute werden die meisten K. in Form von flüssigen Kohlenwasserstoffen aus Erdöl gewonnen, und zwar: Diesel, Benzin,Kerosin und Autogas. Andere flüssige Kohlenwasserstoffe sind die Alkoholkraftstoffe, vor allem Methanol und Ethanol.

Kraftstoffe lassen sich auch aus Pflanzen gewinnen, z.B.
Rapsöl, das in Dieselmotoren eingesetzt werden kann (nachwachsende Rohstoffe). Als gasförmige K. kommen Methan und Wasserstoff (Wasserstoffmotor) in Frage, die man zwar sehr schadstoffarm verbrennen, aber nur sehr schwierig speichern kann. Allgemein kann man sagen, daß die leichteren Kohlenwasserstoffe (z.B. Autogas, Alkohol) sauberer verbrennen als die schwereren.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in Alphabetisch, K, Mobilität & Verkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.