Schadstoffarme Kfz

Von den 1990 in den alten Bundesländern neu zugelassenen 3 Mio Pkw und Kombis entsprachen 2,6 Mio der US-Norm.

95% davon waren Otto-Pkw (Ottomotor), überwiegend mit geregeltem Drei-Wege-Katalysator. Anfang 1991 hatten von den rund 26 Mio Otto-Pkw und Kombis in Westdeutschland rund 6,6 Mio einen geregelten Katalysator und ca. 2,2 Mio einen ungeregelten Katalysator. Von den Diesel-Pkw (Dieselmotor) waren am 1.1.1991 rund 17% nach der US-Norm zugelassen.

Trotz steigender Fahrleistungen ist aufgrund des fast 100%igen Anteils schadstoffarmer Pkw an den Neuzulassungen zukünftig mit einem Rückgang der Stickoxid-, Kohlenwasserstoff- und Kohlenmonoxidemissionen aus dem Pkw-Verkehr in Westdeutschland zu rechnen. Nicht so günstig sieht die Entwicklung beim Straßengüterverkehr mit Lastkraftwagen aus, da verschärfte Emissionsgrenzwerte dort erst ab Mitte der 90er Jahre bei den Neuzulassungen deutliche Minderungen versprechen.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in Alphabetisch, Mobilität & Verkehr, N - S, S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.