Ökologische Planstelle

Durch Kombination der verschiedenen abiotischen und biotischen Umweltfaktoren wird in einem Ökosystem eine Vielfalt von ökologischen Planstellen angeboten.

Wird eine derartige Stelle besetzt, bildet die besetzende Art eine ökologische Nische aus. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von den ökologischen Lizenzen, die ein Biotop für die Ausbildung bestimmter Nischen erteilt. Reich strukturierte und das ganze Jahr über vielfältig bleibende Biotope, wie etwa der tropische Regenwald, sind artenreicher als einseitig ausgebildete und im Winter verarmte Biotope der gemäßigten Breiten. Die erdgeschichtliche Entwicklung getrennter Kontinente hat bewirkt, dass ähnliche ökologische Planstelle von verschiedenen Tierarten besetzt werden. Man bezeichnet dieses Phänomen als Stellenäquivalenz der verschiedenen geographischen Räume.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in Alphabetisch, N - S, O, Weiteres / Sonstiges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.