Jute

Jute ist eine einstengelige Pflanze von 1,5 bis 4,5 Meter Höhe mit glatten, länglich-ovalen gezähnten Blättern und blassgelben Blüten.

 

  • Systematik: Familie: Tiliaceae, Art: Corchorus capsularis L., Corchorus olitorius L.
  • Herkunft: Corchorus capsularis L: Burma; Corchorus olitorius L.: Afrika
  • Klimaansprüche: tropisch
  • Anbausystem: einjähriger Anbau
  • Aussaat: unmittelbar vor der Regenzeit; 250 Pflanzen/m2
  • Düngung: Stickstoff: 35 kg/ Hektar, Phopshat: 45 kg/ Hektar, Kalium: 45 kg/ Hektar
  • Pflanzenschutz: Pilze: Macrophomina phaseoli, Pellicularia; Schädlinge: Juteeule, Bärenraupe, Milben
  • Ernte: nach 4 bis 5 Monaten zur Blüte; maschinell oder manuell
  • Ertrag: Fasern: 1200 bis 1500 kg/ Hektar
  • Qualitätsmerkmale: Fasergehalt und -feinheit

Literatur:

  • Franke, W.: Nutzpflanzenkunde. Nutzbare Gewächse der gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen; Thieme Verlag Stuttgart 1997
  • Franke, W.: Nutzpflanzenkunde, Thieme Verlag Stuttgart 1992
  • KATALYSE Institut für angewandte Umweltforschung (Hrsg.): Leitfaden Nachwachsende Rohstoffe – Anbau, Verarbeitung, Produkte; C.F. Müller Verlag Heidelberg 1998
  • Rehm, S.: Die Kulturpflanzen der Tropen und Subtropen: Anbau und wirtschaftliche Bedeutung, Verwertung. 3. Auflage Stuttgart 1996
  • Bellmann, H. et. al.: Steinbachs Großer Tier- und Pflanzenführer; Ulmer Verlag 2005

Autor: KATALYSE Institut

Posted in G - M, J, Landwirtschaft.