Lebensmittelkonservierung

Die L. dient der Haltbarmachung und der Vermeidung von vorzeitigem enzymatischem und mikrobiellem Verderb von Lebensmitteln.

Hierbei unterscheidet man folgende Verfahren:
Kälte (Kaltlagern, Tiefgefrieren), Hitze (Pasteurisation, Sterilisation; Weißblech), Trocknung (Sprühtrocknung, Gefriertrocknung) enzymatische oder mikrobiologische Verfahren (Säuerung, Fermentation), Zucker, Salz, chemische Konservierungsstoffe und Lebensmittelbestrahlung.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in Ernährung, G - M, L.