Styrol-Butadien-Kautschuk

S. ist ein Copolymerisat aus 70-75% Butadien und 25-30% Styrol. S. wird in erster Linie zur Herstellung von Fußbodenbelägen (Synthese-Gummi-Beläge) verwendet.

Die Herstellung von S. ist mit Arbeitsschutzproblemen verbunden, da bei der Vulkanisation in Salzbädern Nitrosamine entstehen. Natur-Kautschuk wird oft mit S. gemischt. Der typische Gummigeruch wird von chemischen Substanzen verursacht, die meßtechnisch bisher noch nicht zu erfassen waren. Da Fußbodenbeläge aus S. langlebig und stark beanspruchbar sind, werden sie v.a. in U-Bahn-Stationen und Flughafenhallen verwendet. Eine Verwendung in anderen Bereichen ist problematisch, da die Vielfalt der Emissionen aus S. toxikologisch nicht einschätzbar ist.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in Alphabetisch, N - S, S, Substanzen & Werkstoffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.