Trichlormethan

T. (Chloroform, CHCl3), ein chlorierter Kohlenwasserstoff, ist eine leicht flüchtige, klare Flüssigkeit mit süßlichem Geruch und Geschmack, kaum wasserlöslich, aber gut löslich in organischen Lösemitteln.

T. wird zusammen mit Dichlormethan als Abbeizmittel verwendet. T. wirkt lähmend auf das Zentralnervensystem und bei chronischer Vergiftung treten Leberschäden auf. T. steht im begründeten Verdacht, krebserregend zu wirken (MAK-Liste III B). Daher wird T. in der Industrie kaum noch verwendet. Der MAK-Wert beträgt 10 ml/m3 (ppm) entsprechend 50 mg/m3. 1991 wurden in Westdeutschland 52.000 t T. produziert.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in Alphabetisch, Substanzen & Werkstoffe, T, T - Z.