Quecksilberoxid-Batterien

Q. werden meist als Knopfzellen oder Knopfzellenbatterien (mehrere zusammengeschaltete Knopfzellen, Batterien) angeboten.

Sie zeichnen sich durch eine relativ hohe Energiedichte (0,4-0,52 Wh/cm3 gegenüber Alkali-Mangan-Batterien mit 0,2-0,3 Wh/cm3) und eine praktisch konstante Spannung während der Betriebszeit aus. Sie enthalten 30-40% Quecksilber und rd. 12% Zink. Aus diesem Grund sind Q. mit dem ISO-Symbol 7000/1135 gekennzeichnet und müssen nach Gebrauch dem Händler oder einer Sammelstelle zugeführt werden (Batterie-Entsorgung).
Anwendungen finden sie in kleinen Geräten, die eine lange Lebensdauer haben sollen, z.B. Hörgeräte, Taschenrechner, Fotoapparate u. Uhren. Sie sollten aber nicht länger als 2 bis 3 Jahre gebraucht oder gelagert werden, da sonst die Gefahr eines Elektrolytaustritts besteht. Benötigt man höhere Leistungen oder längere Lebenserwartungen, ist man mit Lithiumbatterien gut beraten. Sie haben Energiedichten von 0,4-1 Wh/cm3 und Lebenserwartungen von über 10 Jahren.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in Alphabetisch, N - S, Q, Substanzen & Werkstoffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.