Polybromierte Biphenyle (PBB)

Als Ersatzstoffe für die persistenten und als potentielle Dioxinbildner (Dioxine und Furane) erkannten PCB, als Flammschutzmittel und Weichmacher für Kunststoffe (insb. PVC) produziert.

In vielen Gebrauchsgegenständen wie z.B. Geräterückseiten von Fernsehern in mehreren Prozenten enthalten. Im Brandfall können sich aus den P. zusammen mit den Chloratomen des PVC-Kunststoffs in hohem Ausmaße Dioxine bilden, die gemischt halogeniert sind und als über 2.000 verschiedene Einzelverbindungen auftreten. Ist die Analytik mit dem Nachweis dieser Einzelverbindungen schon total überfordert, ist die toxikologische Beurteilung aller dieser Verbindungen im einzelnen völlig unmöglich. Da die Folgen des Einsatzes nicht zu übersehen sind, ist ein Verbot der P. dringend angebracht.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in Alphabetisch, N - S, P, Substanzen & Werkstoffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.