Polyamid

P. ist ein hornartiger Kunststoff, in dessen kettenförmigen Molekülen die Amidgruppe regelmäßig auftritt.

P. wird v.a. als Textilfaser (in Teppichböden u.a.), aber auch als Hartplastik verwendet. Die Herstellung von P. ist mit einem hohen Abfallaufkommen verbunden. P. wird auch als NylonR bezeichnet. P.6, welches aus E-Caprolactam hergestellt wird, ist unter dem Namen PerlonR bekannt. Die bedeutendsten P. sind P.6 und P.66, die aus Hexamethyldiamin und Adipinsäure hergestellt werden. NylonR war die erste vollsynthetische Faser auf dem Markt.
Produktionsmenge 1991, Westdeutschland: 208.000 t P..

Autor: KATALYSE Institut

Veröffentlicht in Alphabetisch, N - S, P, Substanzen & Werkstoffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.