Kapillaren

Allgemein: Röhrchen oder langgestreckte Hohlräume mit sehr kleinem Innendurchmesser (z.B. aus Glas zur Verwendung im Labor).

In der Biologie: die zwischen Arterien und Venen eingeschalteten, dem Stoffaustausch zwischen Blut und Gewebe dienenden außerordentlich dünnwandigen feinsten Blutgefäße. Feinste Zwischenräume im Erdboden halten das sog. Kapillarwasser in den oberen Bodenschichten fest. Dies ist die Hauptwasserquelle der Pflanzen. Die Länge der K. beträgt rund 1 mm, ihr Durchmesser 5-20 mycrom.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in G - M, K, Substanzen & Werkstoffe.