Isotop

Chemische Elemente mit gleicher Ordnungszahl und gleichen chemischen Eigenschaften, aber unterschiedlich vielen Neutronen im Atomkern.

Isotope unterscheiden sich daher in ihren Massen. Je nach Anzahl der Neutronen im Atomkern sind Isotope stabil oder instabil. Instabile Isotope unterliegen dem radioaktiven Zerfall (Radioaktivität) und werden Radioisotope bzw. Radionuklide genannt. So ist z.B. das Kohlenstoff-Isotop mit der Massenzahl 12 stabil (normaler Kohlenstoff) und das Kohlenstoff-Isotop mit der Massenzahl 14 instabil (C-14, Kosmische Strahlung). In der Fachsprache kennzeichnet man Isotope, indem man links vom Elementsymbol die Masse als Hochzahl angibt. 12C bzw. 14C (lies Kohlenstoff 12 bzw. Kohlenstoff 14).
Radioisotope werden in Chemie, Biologie und Medizin zur Markierung bestimmter Substanzen in Stoffkreisläufen benutzt (Nuklearmedizin).

Autor: KATALYSE Institut

Posted in G - M, I, Weiteres / Sonstiges.