Karies

K. ist eine Zivilisationskrankheit, die durch veränderte Ernährungsgewohnheiten bedingt ist, bei der es zu einer Erweichung der Hartsubstanzen der Zähne kommt.

Die K. ist an das Vorhandensein von Bakterien und Kohlehydraten gebunden. Die Bakterien schaffen durch das Vergären der Kohlehydrate aus zucker- und feinmehlhaltigen Lebensmitteln ein K.-förderndes, saures Milieu. Fördernd wirken weiterhin Erb- und Umwelteinflüsse, ungenügende Kautätigkeit, mangelnde Mundhygiene, Calcium- und Fluoridmangel. K. ist die häufigste Zahnerkrankung.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in G - M, Gesundheit, K.