Einwegverpackungen

Verpackungen, die nach Gebrauch/Verbrauch des Inhalts weggeworfen werden.

Aus Kunststoff (z.B. Joghurtbecher), aus Metall (z.B. Bierdosen), aus Verbundmaterialien (z.B. Milchtüten). E. verbrauchen häufig mehr Energie und Rohstoffe als Mehrwegverpackungen und erhöhen v.a. die Abfallmenge (Hausmüll). Der Anteil der E. ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Das Abfallgesetz bietet Möglichkeiten des E.-Verbots oder der E.-Beschränkung. In diesem Zusammenhang wurde die Pfandpflicht für Kunststoff-Getränkeflaschen sowie das Verbot der Umverpackungen in der Verpackungsverordnung festgeschrieben.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in A - F, Abfall, E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.