Bodenluft

B. ist die gasförmige Phase des Bodens, die alle Teile des Porenvolumens des Bodens erfüllt, die kein Bodenwasser enthalten.

Die B. wird durch die biologischen Vorgänge im Porenraum beeinflußt, wodurch ihre Zusammensetzung oftmals von der der atmosphärischen Luft abweicht. Der Kohlendioxid-Gehalt der B. ist i.d.R. höher; außerdem reichern sich bei hoher Bodenfeuchte (anaerobe Bedingungen) die Gase Methan und Schwefelwasserstoff an.

Die Durchlüftung des Bodens ist abhängig vom Bodengefüge, den Wasserverhältnissen, der Korngröße der Bodenpartikel und ihrer Lagerungsdichte. Eine gute Durchlüftung fördert die Aktivität der Bodenorganismen und damit die Humusbildung (Humus) und Mineralisierung, was die Bodenfruchtbarkeit verbessert. Zudem ist ihr Vorhandensein notwendig für die Atmung der Pflanzenwurzeln.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in A - F, B, Boden.