Bodengefüge

(Bodenstruktur) Je nach räumlicher Anordnung der festen Bodenbestandteile und dem Anteil der Bodenporen, unterscheidet man verschiedene Gefügeformen, die nicht nur den Wasser-, Luft-, und Wärmehaushalt direkt, sondern darüber hinaus indirekt die Aktivität der Bodenorganismen, die Bodenentwicklung und die Ertragsfähigkeit des Bodens beeinflussen:

Einzelkorngefüge: Alle Partikel des Bodens liegen isoliert nebeneinander vor; Kohärentgefüge (Verbundgefüge): Bodenpartikel werden durch Kohäsionskräfte zusammengehalten und bilden eine ungegliederte Masse dichtester Packung, die für Wasser, Luft und Wurzeln undurchlässig ist; Aggregatgefüge (Krümelgefüge): Bodenpartikel bilden unter Einfluß hoher biologischer Aktivität und intensiver Durchwurzelung lockere Aneinanderlagerungen, zusammen mit luft- und wassergefüllten Poren, die als Krümel bezeichnet werden.

Siehe auch: Bodenbestandteile, Wasser, Luft, Aktivität, Bodenorganismen, Bodenentwicklung.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in A - F, B, Boden.