Hexachlorophen

Chlorierter Kohlenwasserstoff, der in hoher Verdünnung als Desinfektionsmittel mit stark bakteriziden Eigenschaften Anwendung findet.

In höheren Konzentrationen wirkt H. haut- und schleimhautreizend sowie neuro- und embryotoxisch. Die tödliche Dosis liegt für Kinder bei 250 mg/kg Körpergewicht und für Erwachsene bei 300 mg/kg. Seit 1985 darf H. zur Herstellung und Behandlung von Kosmetika nicht mehr eingesetzt werden.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in G - M, H, Substanzen & Werkstoffe.