Kühlwasser

1990 wurden bundesweit täglich 17 Mio m3 K. aus Kraftwerken und Industriebetrieben in die Gewässer eingeleitet.

Ca. 70% des industriellen Wasserbedarfs wird als K. genutzt. Probleme bei der Einleitung von K. in Gewässer ergeben sich aus der erhöhten Wassertemperatur (Gewässererwärmung).

Je höher die Temperatur liegt, desto schneller laufen biologische Vorgänge im Wasser ab und desto schlechter löst sich Sauerstoff im Wasser (Eutrophierung).

Autor: KATALYSE Institut

Posted in G - M, K, Wasser.