Blausäure

B. (Cyanwasserstoff,HCN), ist eine farblose, äußerst giftige Flüssigkeit (MAK-Wert 11 mg/m3, entspricht: 10 ml/m3 (ppm)), mit einem Bittermandel-Geruch.

Die Herstellung von B. erfolgt aus Methan und Ammoniak. B. wird oft als Begasungsmittel im Vorratsschutz eingesetzt, wobei die Dämpfe auch Decken und Wände durchdringen können. B. bildet mit der Luft explosive Gemische. Seine außerordentliche Giftigkeit begründet sich in der Blockierung eines Atmungs-Enzyms im Blut und damit den Sauerstofftransport von Hämoglobin in die Körpergewebe, wodurch eine rasche Erstickung eintritt.

Die tödliche B.-Dosis liegt bei 1 mg/kg Körpergewicht. B. gelangt über die Atmungsorgane, den Magen und die Haut in den Körper. Die Vergiftungssymptome sind: Reizung der Haut und Schleimhäute, Übelkeit, Bewußlosigkeit und innere Erstickung. B. wird z.B. bei der Verbrennung von Polyurethanen freigesetzt; dadurch gibt es auch immer wieder Tote bei Wohnungsbränden (PU-haltige Matratzen).

Autor: KATALYSE Institut

Posted in A - F, Alphabetisch, B, Substanzen & Werkstoffe.