Blähton

Blähton ist ein anorganischer Stoff, der aus Tonperlen ohne Zusätze hergestellt wird.

Bei einem Brennvorgang von ca. 1.200 GradC (möglicherweise Schadstofffreisetzung) werden Tonkügelchen aufgebläht, die anschließend Luftporen aufweisen und gleichzeitig eine in sich abgeschlossene, druckfeste Oberfläche entwickeln. Die Verbrennungsgase werden auf diesem Weg in den Kern eingeschlossen und können nicht entweichen.

Meist wird B. als Dämmstoff eingesetzt, der in Form von Schüttungen zum Wärme- und Feuchtigkeitsschutz und als Trittschallverbesserung dient. Allerdings verfügt er über keine sehr hohe Wärmedämmfähigkeit und bedarf eines relativ hohen Energieaufwandes bei der Herstellung (425 kWh/m3). B. wird auch häufig zum Niveauausgleich unter Estrichen eingesetzt. Eine Wiederwendung des B. ist möglich, seine Deponierung unproblematisch.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in A - F, Alphabetisch, B, Substanzen & Werkstoffe.