Photoallergie

P. oder auch Lichtdermatose entsteht durch schädigende Einwirkung von Licht oder UV-Strahlung auf die Haut.

Dabei können Stoffe oder Bestandteile aus Nahrung, Arzneimitteln oder Kosmetika verstärkend oder auslösend wirken. Es wird unterschieden in:

  • Sonnenbrand. Entsteht durch übermäßige UV-Bestrahlung, ist im eigentlichen Sinne keine P..
  • Phototoxische Reaktionen. Durch eine vorherige Einwirkung von z.B. Teerpräparaten, Bergamotteöl, Tetracycline, aber auch Wiesenpflanzen, Parfüme kommt es nach Sonnenbestrahlung zu Hautreaktionen wie Rötung, Schuppung, Bläschenbildung.
  • P. im engeren Sinne als Allergie tritt nur selten auf. Hier kommt es nach der Einwirkung von Stoffen (z.B. Sulfonamide) zu einer Sensibilisierung des Körpers und bei Sonnenbestrahlung zu einer wie oben beschriebenen Hautreaktion.
  • Bestimmte Hautkrankheiten, die durch Lichteinwirkung verschlimmert werden.

Siehe auch: UV-Strahlung, Sonnenbaden, Hautkrebs

 

Autor: KATALYSE Institut

Posted in Gesundheit, N - S, P.