Drainasphalt

Bezeichnung für einen Straßenbelag aus offen-porigem Asphalt, der das Rollgeräusch (Air-pumping) vermindert und aufgrund seines hohen Hohlraumgehalts (bis 20%) zusätzlich Motor- und Rollgeräusche absorbiert.

Gegenüber herkömmlichen Asphaltbelägen (Hohlraumgehalt bis 6%) wird die größere Porösität über eine Änderung der Mineralstoffzusammensetzung erreicht. D. ist um bis zu 4 dB(A) leiser als Asphaltbeton- und bis zu 6 dB(A) leiser als Zementbetonfahrbahnen.

In Deutschland gibt es erst einige Erprobungsstrecken, an denen die Lärmminderung sowie das Umweltverhalten (Schadstoffanreicherung des Straßenoberflächenwassers, Einsatz von Streumitteln) untersucht wird.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in A - F, Alphabetisch, D, Substanzen & Werkstoffe.