Dammarharz

Harz verschiedener Bäume der Gattung der Flügelfruchtgewächse aus dem tropischen Asien und Afrika.

Die harten Harze werden je nach Gewinnungsart als Manila-, Sansibar- oder Kongokopal bezeichnet, die durch Sammeln fossiler Kopale oder durch Zapfen rezenter Kopale gewonnen werden. Die überwiegende Menge des D. wird in der Farbenindustrie als Bindemittel für hochwertige dauerhaft glänzende Öllacke und Firnisse verwendet. Darüber hinaus dienen sie der Herstellung von Linoleum und von Isoliermitteln für Kabel.

Autor: KATALYSE Institut

Posted in A - F, Alphabetisch, D, Substanzen & Werkstoffe.