Antigen

Begriff aus der Immunologie für Substanzen, die die Bildung spezifischer Antikörper auslösen.

I.d.R. handelt es sich dabei um hochmolekulare, körperfremde Eiweiße (Proteine). Substanzen geringer Molekülgröße können nur dann die Bildung spezifischer Antikörper in einem Organismus auslösen, wenn sie zuvor mit größeren Proteinen Komplexe gebildet haben, z.B. durch Bindung an körpereigene Eiweiße immunogen werden (Formaldehyd, Di-Isocyanate).

Siehe auch: Immunsystem, Antikörper

Autor: KATALYSE Institut

Posted in A, A - F, Gesundheit, Substanzen & Werkstoffe.